Andalusien

Oktober 2014 | Wir besuchen ein befreundetes Paar in ihrem neuen Heim in Benalmádena bei Málaga und verbringen ein paar gemütliche Tage.

1. Oktober | Benalmádena

Mit dem Bus fahren wir nach Benalmádenna. Dort besuchen wir das Castello de Bil-Bil, wo Éva und Manolo nächsten Sommer heiraten werden. Dann schlendern wir durch den Parque de la Paloma und den Flohmarkt. Zum Schluss spazieren wir noch zum Yachthafen und fahren von dort mit dem Bus zurück, wo uns Eva mit einem leckeren Mittagessen erwartet.

2. Oktober 2014 | Marbella

Nach einer langen Busfahrt erreichen wir endlich Marbella. Wir spazieren durch die Gassen und landen zum Schluss an der Avenida del Mar, die mit Statuen von Salvador Dalí geschmückt ist. 

Den Abend verbringen wir in Benalmádena Pueblo. Dem Ortsteil, der oben am Berghang liegt.

3. Oktober 2014 | Málaga

Wir spazieren durch den grossen Markt. Hier werden frischer Fisch, Fleisch und Gemüse angeboten. Wir kaufen Honig und Nüsse und essen sündhaft teure gambas rojas. 

Der Spaziergang durch die Strassen und Plätze ermüdet. Wir erholen uns in der Bodega El Pimpi unweit der Alcazaba. Es lohnt sich, sich auch im Inneren der Bar umzusehen. Mein Mojito al Pimpi war ein  Traum. 

Der Besuch der Alcazaba bietet neben der maurischen Architektur auch schöne Ausblicke auf den Hafen und die Stadt Málaga. 

4. Oktober 2014 | Sevilla

In einem Reisebus mit 30+ jungen Handballern.  Die Jungs freuen sich auf einen Tag im Aquapark und wir sind dankbar, dass wir mitreisen dürfen. 

Wir schlendern durch diese schöne Stadt und bewundern die Architektur und die vielen Bars und Restaurants. Zum Schluss besichtigen wir noch die berühmte Plaza de España mit ihren Mosaiken. 

5. Oktober 2014 | Hinterland

Ein Ausflug ins Hinterland führt uns zuerst in den Nationalpark Ardales. Am türkisgrünen Stausee trinken wir einen café con leche und spazieren dann zum Anfang des camino del rey, der leider wegen Renovierungsarbeiten gesperrt ist.

Danach reisen wir weiter nach Teba, wo uns ein Festival des Ziegenkäses erwartet.

Den Tag beschliessen wir in Ronda, mit der Besichtigung des berühmten Puente Nuevo.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.